Startseite
Die Fahrerlaubnisklassen
Führerschein mit 17
Theorie und Praxis
Unsere Fahrzeuge
Unser Team
Seminare: ASF /  FES
Führerschein-Besitzer
Die Preise
Jetzt anmelden
Fahrschule wechseln
Wo Sie uns finden
Kontakt
Links + Game
Impressum
 






Schön, dass Sie uns im Internet besuchen.                                           Als modernes Unternehmen wollen wir Sie gerne auch online mit allen Informationen rund um unsere Angebote versorgen.                              

Wenn Sie unser Unternehmen noch gar nicht kennen, und erst im Internet von uns erfahren haben: Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören! Bitte lassen Sie uns Ihre Wünsche und Fragen wissen, gerne beraten wir Sie ausführlich.

In aller Kürze sollten Sie folgendes über uns wissen: Unser Unternehmen steht seit 1971 für hervorragende Aus- und Weiterbildung.

Wir bilden Sie aus in den Klassen A, A2, A1, AM, B, BE und L sowie Mofa. In Zusammenarbeit mit der Fahrschule Kreiter aus Siegburg unterrichten wir in Eitorf auch den Sonderunterricht für die Klassen C, CE, C1, C1E und T. 



Zum 01.10.2012 änderte sich in der Theorieprüfung folgendes:

Bei weniger als einem Viertel der Bildfragen (im Fragenkatalog mit der Kennung "... - M") wird es ab dem 01.10.2012 Varianten zu den Bildern geben.
Die Fragen und Antworten bleiben unverändert und auch das Bild zeigt (rechtlich) die identische Verkehrssituation.
Lediglich die Fahrzeuge, die Umgebung (Häuser, Bäume etc.) oder die gezeigten Personen werden in Varianten dargestellt.

Die Änderung soll dazu beitragen, dass die Fahrerlaubnisbewerber das Gelernte auf die Vielfalt, die auch der echte Straßenverkehr bereithält, übertragen können.
Das geforderte Verhalten und damit die richtigen und die falschen Antworten zu den Fragen ändern sich nicht.


In einem weiteren Schritt zur kontinuierlichen Optimierung der Theoretischen Fahrerlaubnisprüfung werden seit dem 1. April 2014 – neben Aufgaben mit Text und statischen Abbildungen – nun auch Aufgaben mit dynamischer Situationsdarstellung (ca. 15 Sekunden lange Videosequenzen) in der Prüfung eingesetzt.

Das bekannte Aufgabenformat mit einer Textfrage und bis zu drei Auswahlantworten bleibt auch bei diesen Aufgaben erhalten. Allerdings werden die Fragestellung und Antwortalternativen erst präsentiert, nachdem der Bewerber sich mit der Videosequenz vertraut gemacht hat. Er sieht dann nur noch das Endbild und kann nicht mehr zur Videosequenz zurückwechseln.

D. h. der Bewerber muss die Situation zunächst unabhängig von der Aufgabenstellung beurteilen und dabei relevante von irrrelevanten Aspekten trennen können. Damit wird die angemessene Verkehrsbeobachtung der Bewerber gefördert.

 
  Top